Anteil nehmen und teilnehmen

Ein kleiner Einblick in unserer Arbeit

Patenschaften

Seit unserer Gründung unterstützen wir jährlich bis zu 70 Kinder und Jugendliche bei ihrer Ausbildung in den Ländern Ghana, Sierra Leone, Benin und Madagaskar. 

Der Bauer schreibt stolz seinen Namen „Mohamed Jaward“. Seine vier Kinder sind schon alle fast aus der Schule, und er will endlich ihre Zeugnisse lesen können. Und vor allem will er die Waage lesen können, wenn er seinen nächsten Kakao zur Verkaufsstation bringt. Ich habe lesen gelernt „damit mich niemand mehr betrügen kann!“

Für uns Luxus und eine Selbstverständlichkeit, und für manch Einen lästige Pflicht: Schule. Der Besuch einer Schule, ist für die Mädchen aus Kailahun in Sierra Leone nicht möglich. Wir möchten deshalb mit unserer Arbeit besonders Mädchen und junge Frauen unterstützen, damit diese später ein selbstbestimmteres Leben führen können. 

 

 

Alphabetisierung

Im Jahr 2012 haben wir begonnen, Alphabetisierungskurse für Erwachsene in Sierra Leone zu fördern, z.B. bei der Ausstattung der Zentren mit Lehrmaterialien und Büchern, zum Teil mit Tischen und Stühlen sowie Tafeln und Kreiden.

Dank Spenden des Frauenbundes Salzweg und des Frauenbundes in Strasskirchen konnten in Sierra Leone weiterhin vier Zentren für  Alphabetisierung im Osten Sierra Leones in Kailahun, Kenema und Poturu ausgestattet werden.


Sachspenden

Im Jahr 2010 haben wir erstmals Spenden für eine Berufsschule in Sierra Leone (Eastern Province: Mobai, Taninahun) mit Fußballschuhen, Trikots, Nähmaschinen, Werkzeugen, Stoffen und Kleidung (in Kooperation mit der Millenium Kakao Kooperative und der Handelsfirma Balmed) auf den Weg gebracht. Im Jahr 2018 erreichte unser mittlerweile 4. Container mit Sachspenden (vorwiegend gut erhaltene Werkzeuge) Freetown in Sierra Leone.

Es gab ein kleines Fest bei der Übergabe der alten Singer-Nähmaschine an den Dorfschneider in Taninahun. Er hat im Flüchtlingscamp schneidern gelernt, aber seine damalige Nähmaschine war seit einiger Zeit nicht mehr funktionsfähig. Freudig hat er die neue Nähmaschine überprüft und geölt.  Zum Fest gab es Kakaoschoten zum Lutschen und Kokosnussmilch.


John Simbo, Coach; Vandy Pabai, Captain; Ibrahim Kanneh, Goalkeeper; Ahmadu B. Bah, Striker; Francis Lukulay, Nr. 7;  Ibrahim C. Koroma, Goalkeeper; Musa Konneh, Midfield; Abubakar Barrie, Defense; Dauda Kallon, Midfield; Mohamed Koroma, Nr. 11; Fodaz Fambuleh, Striker; Kabineh Konneh, Nr. 8; Cherinor Barrie, Defense; Alusine Bah, Nr. 6; Mohamed Kamara, Defense; Mustaha Koroma, Defense

König Fußball in Sierra Leone

Fußballtrikots, Schuhe, Schienbeinschoner, Bälle und Ballpumpen wurden eifrig gesammelt und verschiedenen Fußballvereinen im Osten Sierra Leones, wo die Handelsfirma Balmed aktiv mit den Kakaobauern arbeitet, wurden übergeben. Besonders die jungen Männer freuten sich über die Spenden, da es viel professioneller wirkt mit gleichen T-Shirts, echten Fußballschuhen und guten Torwart-Handschuhen aufzulaufen.


Kontakt

Sankofa e.V.

Hundswinkl 1

94121 Salzweg 

 

mail@sankofaev.com